Firmung

„Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Und alle wurden vom Heiligen Geist erfüllt.“ (Apg 2, 3f.)

Bei deiner Taufe haben deine Eltern und Paten stellvertretend für dich den Glauben an Gott bezeugt und dir versprochen, die Liebe Gottes zu leben und zu vermitteln. Dieses Versprechen, dass deine Eltern und Paten bei der Taufe abgegeben haben, kannst DU bei der Firmung bekräftigen und so die Beziehung zu Gott vertiefen.

Das Sakrament der Firmung gehört neben der Taufe und der Erstkommunion zu den „Initiationssakramenten“. Das bedeutet, mit jedem dieser Sakramente wirst du noch weiter in den christlichen Glauben hineingeführt. Gleichzeitig soll die Firmung eine Stärkung für deinen eigenen Glauben sein und dich zu einem glaubwürdigen Handeln als Christ ermutigen.

Das Wort Firmung kommt vom lateinischen „firmare“ und heißt übersetzt „bestärken, festigen, ermutigen“. Die Firmung ist also das Sakrament, das dich in deinem Christstein bestärken und Sicherheit schenken will. Die Kraft des Heiligen Geistes will dich ermutigen, Verantwortung für dich, aber auch für die Gemeinschaft der Kirche zu übernehmen.

Voraussetzungen für die Firmung

Um das Sakrament der Firmung zu empfangen, musst du getauft sein, da die Firmung die Taufe zur Vollendung bringt. Aber auch eine innere und äußere Bereitschaft zur Firmung sollte erkennbar sein (Teilnahme an der Firmvorbereitung, Mitfeiern der Eucharistie und der Wunsch, gefirmt zu werden).
Auch das Alter spielt eine entscheidende Rolle: Wir haben uns in der PG Günzburg dafür entschieden, das Firmalter auf die achte Jahrgangsstufe anzuheben.

Wichtig: Jeder Firmling entscheidet für sich selbst, ob er gefirmt werden möchte. Bei Fragen oder Zweifel kann jederzeit ein Gespräch mit dem Pfarrer oder einem anderen Hauptamtlichen vereinbart werden.

Firm-Vorbereitung

Das Firmkonzept wird in unserer Pfarreiengemeinschaft neu erarbeitet. Aus diesem Grund gibt es noch keine näheren Informationen zum Ablauf der Vorbereitung. Sobald das Firmkonzept fertig ist, werden wir dich hier darüber informieren.

Sicher ist, dass die nächste Firmung in unserer PG im Herbst 2022 stattfindet und die Vorbereitung hierfür im Frühjahr 2022 startet. Alle katholischen Jugendlichen in der 8. Klasse werden über die Schulen bzw. über den Kirchenanzeiger oder den Pfarrbrief eingeladen, an der Firm-Vorbereitung teilzunehmen.

Wie bei deiner Taufe gehört zur Firmung der Firmpate oder die Firmpatin. Die Aufgabe des Firmpaten/der Firmpatin besteht nicht nur aus der Handauflegung bei der Firmung, sondern er/sie soll in gutem Kontakt zu dir stehen, auch nach der Firmung, und dir in Glaubens- und Lebensfragen den Rücken stärken. Voraussetzung für das Patenamt ist, dass er/sie selbst gefirmt sein muss.
Foto: Martin Ahls in Pfarrbriefservice.de

Kontakt

Liana Handlgruber, Gemeindeassistentin,
Tel. 08221/9631932, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle unsere Ansprechpartner finden Sie hier. Wenden Sie sich in seelsorgerischen Notfällen gerne an die Tel. 08221/5960. 

Unsere Videobotschaften

Lasst uns gemeinsam Jesus Christus, unseren Glauben und unsere Gemeinschaft entdecken!